H.Kern

Haustechnikplanungen

Firmengrösse: Klein
Firmenaktivität: Regional

Adresse
Fachrichtung Heizung Sanitär Komfortlüftungen
Weiherstrasse 20
9400 Rorschach
Schweiz
Kontakt
Telefon: 0041 71 850 90 32
Fax: 0041 71 850 90 32
Email: Email anzeigen

Weitere Informationen

Die Wärmepumpe ist eine Kältemaschine darum muss zwingend eine möglichst tiefe Vorlauftemperatur berechnet werden. Im Gegensatz zu den Holz- Gas- und Oelheizungen. Das Brauchwasser erzeugt man am Besten mittels einem seperaten Wärmepumpen-Wassererwärmer oder mit den Sonnenkollektoren. Für Erdwärme-Wärmepumpen ist die Brauchwasser-Erwärmung über dieselbe Wärmepumpe möglich, eine Kombination mit der Sonne ist aber sinnvoll. Es ist unbedingt notwendig für eine Wärmepumpen-Heizung, dass eine der Anlage entsprechende Hydraulik und pro Stockwerk einen Verteiler mit entsprechenden Abgängen mit 16 mm Durchmesser eingeplant werden. Ich war von 1998 bis 2000 bei Vescal ProduktManager Wärmepumpen. Die separate Planung von Fussboden-Heizungen in einer anderen Abteilung machte mir sehr zu schaffen. Auch hatte ich eine zu starke Belastung mit Schulung der Innen- und Ausendienstleute und noch Kundenbesuche. Planung von Wärmepumpenanlagen. Wärmegewinnungen aus Luft, Erde, Wasser und Wärmerückgewinnungen. Kühlen und wärmen mit thermoaktiven Bauteilen. Spezialität selbstregulierende Fussbodenheizungen mit Vorlauftemperaturen von 28°C. Höchste mögliche Leistungszahlen für Wärmepumpen erreicht nur mit möglichst niedriger Vorlauftemperatur = COP-Wert. Das bewerkstelligt man durch die Planung einer guten Wärmeverteilung, dort darf nicht gespart werden, nur bei bestehenden Gebäuden können Kompromisse vorkommen, dann sinkt der COP-Wert. Die Wärmepumpen-Wassererwärmer sind meistens serienmässig mit Luftabtauungen ausgerüstet. Diese Luftabtauungen funktionieren folgendermassen, wenn der Befehl vom Temperaturfühler zum Abtauen kommt, dann läuft der Lüfter weiter aber der Kompressor schaltet ab. dadurch taut die Wärmepumpe verursacht von der höheren Raumtemperatur ab. Darum darf ein Brauchwarmwasser-Erwärmer nur in einem Raum aufgestellt werden, der eine Abwärme verbrauchen sollte (z.B. Tiefkühler, Kühlschränke, Kältemaschine eines Kälteraums, Wäschetrockner, Waschmaschine, Nebenraum einer Garage, welche mit Luftschlitzen die Abwärme vom Auto nutzen kann. Dieser Raum sollte immer eine Raumtemperatur von mind. 0°C aufweisen. Seit 2014 bin ich pensioniert und müsste die Schulung für das erstellen von SIA 380 noch besuchen. Die Frage ist nun, ob dies noch lohnt.


Bilder

Karte