Magnetische Grundgrössen


Zuletzt aktualisiert von Rolf Gloor am 05.05.2011

Magnetische Grundgrössen zusammengefasst

Magnetische Feldstärke

Um eine bewegte Ladung (bei elektrischen Maschinen ein stromführender Leiter) bildet sich ein Magnetfeld. Das Integral der magnetischen Feldstärke über eine geschlossene Kurve ergibt die magnetische Durchflutung und ist gleich gross wie die Summe der durch die Schlaufe fliessende Anzahl Ströme.

 

grundgroessen_magnetismus_feldstaerke
Um eine bewegte Ladung entsteht ein Magnetfeld.

Magnetische Flussdichte

Im vom magnetischen Feld durchdrungenen Raum entsteht eine magnetische Flussdichte, welche proportional zur Stärke der magnetischen Feldstärke ist. Die magnetische Permeabilität ist eine materialabhängige. Bei den meisten Stoffen ist die Permeabilität wie im Vakuum. Vor allem bei Eisen ist die relative Permeabilität erheblich grösser. Das Verhältnis der magntischen Flussdichte zur magnetischen Feldstärke wird mit Magnetisierungskennlinien dargestellt, wobei der Effekt der Sättigung besonders zu beachten ist. Im Elektroblech beträgt die maximale magnetische Flussdichte 1.8 T (Tesla), bei Spezialblechen bei 2.2 T.

 

grundgroessen_magnetismus_magnetisierung
Magnetisierungskennlinien verschiedener Stoffe.

Der magnetische Kreis

Wie einen elektrischen Kreis gibt es auch einen magnetischen Kreis. Die Spannung entspricht der Durchflutung, der Strom entspricht dem magnetischen Fluss. Das Eisen hat im Magnetkreis die gleiche Aufgabe wie die Kabel im Elektrokreis. Der grosse Spannungsabfall erfolgt im Elektrokreis zum Beispiel über eine Glühlampe, bei einer elektrischen Maschine ist es der Luftspalt, wobei dort dadurch keine Wärme entsteht. Grundlagen für die Auslegung mit Magneten werden im Kapitel Permanentmagnete gezeigt.

 

grundgroessen_magnetismus_kreis
Magnetischer und Elektrischer Kreis

Der magnetische Widerstand rechnet sich für einen homogenen stabförmigen Körper ohne Streuung aus der Länge, der Querschnittsfläche und der Permeabilität. Der Magnetfluss in konkreten Konstruktionen wird in der Praxis mit speziellen Computerprogrammen berechnet.

Beziehungen und Grössen

In der Reihenfolge der hier vorgestellten Grössen und Beziehungen. Eine weitere Zusammenstelltung ist unter Formeln zu finden.

Symbol Einheit Bezeichnung Beziehungen
A Elektrischer Strom
- Anzahl Windungen
m Radius
A/m Magnetische Feldstärke
m Weglänge
A Magnetische Durchflutung
Vs/Am Magnetische Permeabilität
Vs/Am Permeabilitätskonstante Vs/Am
- Relative Permeabilität materialabhängig, Tensor
T Magnetische Flussdichte, Induktion
Querschnittfläche
Vs Magnetischer Fluss
A/Vs Magnetischer Widerstand

Adressen

Software zur Berechnung von magnetischen Kreisen:


Kommentare

comments powered by Disqus