Druckluft ist ein teurer Energieträger und weit verbreitet. In Druckluftsystemen kann man oft sehr viel Energie einsparen, wenn man systematisch vorgeht. Leider beschränken sich die üblichen Massnahmen auf den Einsatz von neuen drehzahlvariablen Schraubenkompressoren und das Aufspüren von Druckluftlecks.  

Meine Erfahrungen über Druckluft habe ich in einem Buch zusammengefasst. In dem erkläre ich, wie man ein Druckluftsystem systematisch optimiert. Um das Buch zu verstehen, muss man kein Ingenieur sein, sondern eine technisch interessierte Person. Ich verzichte auf Formeln und Umrechnungen in CO2-Frachten, dafür erkläre ich auch Gerätefunktionen und zeige viele Beispiele. Das Buch umfasst 120 Seiten, 50 Fotos, 28 Abbildungen und 12 Tabellen. Es kostet 44 Franken.

Bezug: https://www.amazon.de/dp/B09BGPD3MC